Seiten:

Panzerdenkmal Berlin-Dreilinden - Geschichte und Hintergründe

 19.00

Im Sommer 1945 errichteten die Sowjets in Berlin-Zehlendorf ein Panzerdenkmal zur Erinnerung an gefallene Soldaten der Roten Armee. Um das symbolträchtige Monument entbrannten bald Proteste und Kontroversen. Schließlich wurde ein neues Denkmal auf dem Gebiet der DDR errichtet. Nach der Friedlichen Revolution von 1989 überformte der Künstler Eckhart Haisch das Bauwerk mit einem rosafarbenen Schneelader. Die Beiträge der Publikation nähern sich aus unterschiedlichen Perspektiven dem bis heute umstrittenen Monument. Es ist die Wiederentdeckung eines einzigartigen Denkmals deutscher und europäischer Zeitgeschichte.

Versand und Porto

Die für Porto anfallenden Gebühren entsprechen der jeweils aktuell geltenden Gebührenordnung der Deutschen Post AG.