Seiten:

„Ich habe aus Mitleid gehandelt“ - Der Kölner Waisenhausdirektor und NS-„Euthanasie“-Beauftragte Friedrich Tillmann (1903–1964)

 19.00

Der christlich geprägte Nationalsozialist Friedrich Tillmann, der in Köln als angesehener Waisenhausdirektor jüdische Kinder vor dem Zugriff der Gestapo schützte, wirkte 1940/41 in Berlin als Büroleiter bei der „Aktion T4“ mit. Der ersten zentral organisierten Massenmordaktion im Nationalsozialismus fielen in Heil- und Pflegeanstalten mehr als 70 000 Kranke und Behinderte zum Opfer.
Nach 1945 arbeitete Tillmann als Heimleiter in Opladen, Wolfsburg und Castrop-Rauxel. Die Enthüllung seiner Vergangenheit im Jahr 1960 erschütterte die Öffentlichkeit. 1964 fand der wegen Beihilfe zum Krankenmord Angeklagte durch den Sturz aus einem Kölner Verwaltungshochhaus den Tod.

Versand und Porto

Die für Porto anfallenden Gebühren entsprechen der jeweils aktuell geltenden Gebührenordnung der Deutschen Post AG.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Website erforderlich. Es wird empfohlen, sie nicht zu deaktivieren.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Decline all Services
Accept all Services