Seiten:

Zwischen Bühne und Baracke – Lexikon der verfolgten Theater-, Film- und Musikkünstler 1933–1945

 28.00

In rund 500 zum Teil sehr umfangreichen und detailgenauen Biografien erinnert das weltweit erste Lexikon dieser Art an einst gefeierte Künstler, die in den Jahren des NS-Terrors Opfer rassistischer oder politischer Verfolgung wurden: Schauspieler wie Regisseure, Bühnenbildner wie Komponisten, Kameraleute wie Filmarchitekten, Sänger wie Produzenten, Kostümbildner wie Musikpädagogen. Um ihrem Schicksal nachzuspüren, hat Kay Weniger in nahezu fünfjähriger Forschungsarbeit in zahlreichen Archiven und Gedenkstätten recherchiert, Zeitzeugen interviewt und dabei eine Fülle bislang nicht bekannter Informationen und Fakten zutage gefördert. „Ein Nachschlagewerk von unschätzbarem Wert“ (Paul Spiegel im Geleitwort), das sowohl der Forschung als auch allgemein interessierten Lesern grundlegende biografische Daten über einst geachtete, in der NS-Zeit verfemte und heute oft vergessene Künstler zur Verfügung stellt.

Dieser Titel ist leider vergriffen

Versand und Porto

Die für Porto anfallenden Gebühren entsprechen der jeweils aktuell geltenden Gebührenordnung der Deutschen Post AG.