Kampf gegen die „jüdische Weltverschwörung“. Propaganda und Antisemitismus der Nationalsozialisten 1919 bis 1945

 24.00

Die Nationalsozialisten entwickelten ab 1919 einen besonders aggressiven Antisemitismus, der die Ausrichtung der Partei stark prägte und schließlich zu einem der größten Völkermorde in der Geschichte führte. Er war entscheidend von Aussagen der gefälschten „Protokolle der Weisen von Zion“ beeinflusst. Die dort entfalteten Verschwörungsvorstellungen wirkten bei der Entwicklung politischer Konzepte und der Begründung der verbrecherischen „Judenpolitik“ mit.
Die Studie arbeitet heraus, warum Juden die zentrale Stellung unter den nationalsozialistischen Feindbildern einnahmen und wie die Fiktion von einer allmächtigen „jüdischen Weltverschwörung“ zur Radikalisierung der Judenverfolgung beitrug.

Das Buch ist leider vergriffen, aber als E-Book/pdf lieferbar

Versand und Porto

Die für Porto anfallenden Gebühren entsprechen der jeweils aktuell geltenden Gebührenordnung der Deutschen Post AG.

Print
 24.00
E-Book/PDF
 19.00
Auswahl zurücksetzen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Website erforderlich. Es wird empfohlen, sie nicht zu deaktivieren.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Decline all Services
Accept all Services