Jüdische Häftlinge im Gestapogefängnis und Konzentrationslager Columbia-Haus 1933–1936

 29.00

Reihe Geschichte der Konzentrationslager, Band 17

Von der SS im Frühjahr 1933 in einem ehemaligen Militärgefängnis am Tempelhofer Feld eingerichtet, wurde das Columbia-Haus schnell zum Inbegriff des frühen NS-Terrors in der Reichshauptstadt. In diesem Gestapogefängnis und Konzentrationslager waren bis zu seiner Schließung im November 1936 etwa 8000 Männer inhaftiert. Am Beispiel der jüdischen Häftlinge bietet der vorliegende Band eine aktuelle Gesamtdarstellung der Geschichte des Columbia-Hauses, die sich neben Häftlingsbiografien detailliert der Einbettung in den Verfolgungsapparat, der Presseberichterstattung und den Haftbedingungen widmet.

 

Versand und Porto

Die für Porto anfallenden Gebühren entsprechen der jeweils aktuell geltenden Gebührenordnung der Deutschen Post AG.

Print
 29.00
E-Book/PDF
 23.00
Auswahl zurücksetzen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Website erforderlich. Es wird empfohlen, sie nicht zu deaktivieren.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Decline all Services
Accept all Services