Herbert Reinecker: NS-Propagandist und bundesdeutscher Erfolgsautor. Eine mediale Verwandlungsgeschichte

 29.00

Die erste deutsche Krimiserie Der Kommissar (1969–1976), der später Derrick (1974–1998) folgte, war ein Publikumsmagnet. Geschrieben wurde sie von Herbert Reinecker (1914–2007). Mit Blick auf die Lebensgeschichte des Autors zwischen Nationalsozialismus und Bundesrepublik füllt die Studie ein Forschungsdesiderat zur Wandlung ehemaliger NS-Kulturschaff ender im Kontext der Entstehung des Massenmediums Fernsehen. Reineckers Serien waren erfolgreich, weil er Fragen von Schuld und Verantwortung nicht nur mit einer Kritik an der zeitgenössischen Liberalisierung und dem Verständnis von Staatsgewalt, sondern auch mit Fragen nach individueller und generationeller Schuld verband.

Haydée Mareike Haass promovierte im Fach Geschichte an der Universität zu Köln, gefördert durch ein Stipendium der Exzellenzinitiative a.r.t.e.s. Im Anschluss war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Zeitgeschichte (IfZ) in München. Seit Januar 2024 vertritt sie die Professur „Polizeigeschichte und Politische Bildung“ an der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster.

Versand und Porto

Die für Porto anfallenden Gebühren entsprechen der jeweils aktuell geltenden Gebührenordnung der Deutschen Post AG.

Print
 29.00
E-Book/PDF
 23.00