Hadamar von innen. Überlebendenzeugnisse und Angehörigenberichte

 19.00

Studien und Dokumente zur Holocaust- und Lagerliteratur Schriftenreihe der Arbeitsstelle Holocaustliteratur und der Ernst-Ludwig Chambré-Stiftung zu Lich, Band 10

Überlebende von Hadamar und Angehörige von Ermordeten wandten sich nach dem Krieg an die Justiz und beschrieben die Vorgänge an diesem Tatort der NS-„Euthanasie“. Ihre Briefe, Eingaben und Wortmeldungen eröffnen eine unbekannte Perspektive: An die Stelle summarischer Darstellungen treten Szenen und Alltagsschilderungen. Patientinnen und Patienten wie auch die Angehörigen sind nicht mehr bloß Objekte epochenübergreifender Zuschreibungen, sondern Akteure. Auf Zahlen reduzierte Opfer werden zu Individuen. Ein notwendiges Korrektiv der historischen Darstellung Hadamars, die bislang fast ausschließlich auf Täterdokumenten beruhte.

Versand und Porto

Die für Porto anfallenden Gebühren entsprechen der jeweils aktuell geltenden Gebührenordnung der Deutschen Post AG.

Print
 19.00
E-Book/PDF
 15.00
Auswahl zurücksetzen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Website erforderlich. Es wird empfohlen, sie nicht zu deaktivieren.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Decline all Services
Accept all Services