Seiten:

Froim – Der Junge aus dem Warschauer Ghetto

 12.00

Herausgegeben von der Sektion Böblingen-Herrenberg-Tübingen des
Vereins Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V.

Aus dem Englischen übersetzt von Birgit und Heribert Kipfer

Das Kinder- und Jugendbuch erzählt die Geschichte von Erwin (Froim) Baum. 1926 in Warschau geboren, wurde er nach dem Tod seines Vaters 1939 in das Waisenhaus von Janusz Korczak gebracht. Im Oktober 1940 musste er mit seiner Familie ins Ghetto ziehen und wurde 1942 nach Auschwitz deportiert. Im Herbst 1944 kam er in das KZ-Außenlager Hailfingen, befreit wurde er auf dem Todesmarsch.

Versand und Porto

Die für Porto anfallenden Gebühren entsprechen der jeweils aktuell geltenden Gebührenordnung der Deutschen Post AG.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Website erforderlich. Es wird empfohlen, sie nicht zu deaktivieren.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Decline all Services
Accept all Services