Seiten:

Ausstellen, Verorten, Partizipieren - Das Jüdische Museum in Casablanca

 22.00

Im Jahr 1998 eröffnete in Casablanca das erste und bisher einzige Jüdische Museum in einem arabischen Land. Durch dieses Alleinstellungsmerkmal sowie durch den Nahostkonflikt erhält die Institution viel mediale Aufmerksamkeit im In- und Ausland. Ausgehend von der Geschichte des Museums, den Ausstellungen und Veranstaltungen diskutiert Sophie Wagenhofer Repräsentationen des Jüdischen in gesellschaftlichen und politischen Diskursen in Marokko. Dabei werden Strategien der Selbstverortung ebenso wie die Außenwahrnehmung der kleinen jüdischen Gemeinde untersucht und das Potenzial des Jüdischen Museums als Instrument politischer Partizipation ausgelotet.

Versand und Porto

Die für Porto anfallenden Gebühren entsprechen der jeweils aktuell geltenden Gebührenordnung der Deutschen Post AG.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Website erforderlich. Es wird empfohlen, sie nicht zu deaktivieren.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Decline all Services
Accept all Services