Angezettelt - Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute

 22.00

Publikation zur Ausstellung im NS-Dokumentationszentrum München
8. März bis 5. Juni 2017

Herausgegeben vom NS-Dokumentationszentrum München, Zentrum für Antisemitismusforschung der TU Berlin und Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg
in Zusammenarbeit mit Isabel Enzenbach

Anhand weitgehend unbekannter Marken und Aufkleber erzählt die Ausstellung „Angezettelt“ des NS-Dokumentationszentrums München die Geschichte der Judenfeindschaft seit dem Ende des 19. Jahrhunderts. Da das Medium bis heute weitverbreitet ist, werden auch Sticker, die gegenwärtig im öffentlichen Raum Rassismus und Neonazismus propagieren, gezeigt. Die Exposition präsentiert aber auch Formen antirassistischer Gegenwehr. Der Katalog dokumentiert die Objekte der Ausstellung und enthält einführende und begleitende Texte.

Versand und Porto

Die für Porto anfallenden Gebühren entsprechen der jeweils aktuell geltenden Gebührenordnung der Deutschen Post AG.

Print
 22.00
E-Book/PDF
 17.00
Auswahl zurücksetzen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Website erforderlich. Es wird empfohlen, sie nicht zu deaktivieren.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Decline all Services
Accept all Services