Seiten:

„Die Arbeiterfrage soll mit Hilfe von KZ-Häftlingen gelöst werden“ - Zwangsarbeit in KZ-Außenlagern auf dem Gebiet der heutigen Tschechischen Republik

 29.90

Die vorliegende Studie vergleicht erstmals die 38 Außenlager der Stammlager Flossenbürg, Groß-Rosen und Auschwitz, die sich auf dem auf dem Gebiet der  heutigen Tschechischen Republik befanden. Die Sklavenarbeit in diesen KZ-Außenlagern stand am Ende einer langen Entwicklung unterschiedlicher Formen von Zwangsarbeit sowohl im Sudetengau als auch im Protektorat. Der Zwangsarbeit vorangegangen waren die „Arisierung“ jüdischer Unternehmen, der Aufbau der Rüstungswirtschaft, regionalspezifische Phänomene wie die „SS-Organisation Schmelt“ und die Verlagerung der deutschen Kriegswirtschaft in weniger bombengefährdete Gebiete am Ende des Zweiten Weltkriegs.

Versand und Porto

Die für Porto anfallenden Gebühren entsprechen der jeweils aktuell geltenden Gebührenordnung der Deutschen Post AG.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Privacy Settings saved!
Datenschutz-Einstellungen

Wenn Sie eine Website besuchen, kann sie Informationen über Ihren Browser speichern oder abrufen, meist in Form von Cookies. Steuern Sie hier Ihre persönlichen Cookie-Dienste.

Diese Cookies sind für den Betrieb der Website erforderlich. Es wird empfohlen, sie nicht zu deaktivieren.

Zur Nutzung dieser Website verwenden wir die folgenden technisch notwendigen Cookies
  • wordpress_test_cookie
  • wordpress_logged_in_
  • wordpress_sec

Decline all Services
Accept all Services