Peter Seibert: Demontage der Erinnerung – Rezensionen

Peter SeibertDemontage der ErinnerungDer Umgang mit dem jüdischen Kulturerbe nach 1945ISBN: 978-3-86331-712-6 | 400 Seiten | 26,– € „Oft ein völlig respektloser Umgang“Peter Seibert hat Buch über materielles jüdisches Erbe geschriebenInterview von Claudia Feser, in: Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 16. April 2024 Leugnen, verdrängen, auslöschenRezension von Jim Tobias, in: haGalil.com, 28. März 2024 – 18 Adar II […]

Hanka Grupińska: Die Liste lesen – Rezension

Hanka Grupińska Die Liste lesen Erzählungen über die Warschauer Aufständischen der Jüdischen Kampforganisation Aus dem Polnischen von Andreas Volk Studien zu Holocaust und Gewaltgeschichte, Band 6 ISBN: 978-3-86331-704-1 | 239 Seiten | 26,– € Hanka Grupińska: „Die Liste lesen“ Ein Friedhof aus Buchstaben Von Martin Sander, bei: Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 28. September 2023

Joanna Ostrowska: Jene. Homosexuelle während des Zweiten Weltkriegs – Rezension

Joanna Ostrowska Jene Homosexuelle während des Zweiten Weltkriegs Aus dem Polnischen übersetzt von Beate Kosmala ISBN: 978-3-86331-696-9 | 368 Seiten | 26,– € Deutsche Krankheit Jens Hoffmann über die erste Studie zur Verfolgung homosexueller Menschen in Polen während des Zweiten Weltkriegs, in: konkret 9/2023, S. 56

Oliver von Wrochem (Hrsg.): Deportationen dokumentieren und ausstellen – Rezensionen

Oliver von Wrochem (Hrsg.) Deportationen dokumentieren und ausstellen Neue Konzepte der Visualisierung von Shoah und Porajmos Reihe Neuengammer Kolloquien, Band 8 ISBN: 978-3-86331-653-2 | 350 Seiten | 24,– € Rezension von Andrea Löw, in: sehepunkte 23 (2023), Nr. 10 [15.10.2023] Rezension von Christine Meibeck, in: H-Soz-Kult, 24. August 2023

Jahrbuch für Antisemitismusforschung 31 (2022) – Rezension

Stefanie Schüler-Springorum (Hrsg.) Jahrbuch für Antisemitismusforschung 31 (2022) ISBN: 978-3-86331-656-3 | 416 Seiten | 21,– € Das neue „Jahrbuch für Antisemitismusforschung“ Das Jahrbuch für Antisemitismusforschung, Band 31 enthält 16 Texte zu ganz unterschiedlichen Themen. Erneut ist damit ein Band mit interessanten Detailstudien entstanden. Nicht alle Beiträge passen zum Jahrbuchtitel, aber manche von ihnen zeichnen sich […]

Stefan Donth: Tödliche Spionage im Kalten Krieg – Rezension

Stefan Donth Tödliche Spionage im Kalten Krieg Hohenschönhausen: Die „Gruppe Lange-Werner“ im Visier der DDR-Staatssicherheit ISBN: 978-3-86331-695-2 | 157 Seiten | 16,– € Das Urteil stand vor Prozessbeginn fest In der frühen DDR verschmolzen politischer Widerstand und Spionage für westliche Geheimdienste in mehreren Fällen. Besonders tragisch endete es für Christian Lange-Werner Von Helmut Müller-Enbergs, in: […]

Wolfgang Benz (Hrsg.): Erinnerungsverbot? – Rezension

Wolfgang Benz (Hrsg.) Erinnerungsverbot? Die Ausstellung „Al Nakba“ im Visier der Gegenaufklärung ISBN: 978-3-86331-707-2 | 192 Seiten | 19,– € Esther Dischereit „Erinnerungsverbot? Die Ausstellung ‚Al Nakba‘“, in: Deutschlandfunk, 8. Juli 2023 > Audio > Skript

Sebastian Elsbach: Schwarz-Rot-Gold – Das Reichsbanner im Kampf um die Weimarer Republik – Rezension

Sebastian Elsbach Schwarz-Rot-Gold – Das Reichsbanner im Kampf um die Weimarer Republik Schriftenreihe zur Geschichte des Reichsbanners Schwarz-Rot-Gold, Band 1 ISBN: 978-3-86331-660-0 382 Seiten | 22,– € Das Reichsbanner Schwarz–Rot–Gold: Verteidiger der Republik Wie das Reichsbanner Schwarz-Rot-Gold den Untergang der Weimarer Republik zu verhindern versuchte: Der Historiker Sebastian Elsbach erzählt in einem Buch die Geschichte […]

Christopher Banditt/Nadine Jenke/Sophie Lange (Hrsg.): DDR im Plural – Rezensionen

Christopher Banditt/Nadine Jenke/Sophie Lange (Hrsg.)DDR im PluralOstdeutsche Vergangenheiten und ihre GegenwartHerausgegeben im Auftrag der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-DiktaturISBN: 978-3-86331-665-5 | 366 Seiten | 24,– € Rezension von Christoph Lorke, in: H-Soz-Kult, 4. März 2024 Das Lesebuch „DDR im Plural“ ist unter den „zehn wichtigsten Büchern über den Osten 2023“ von ZEIT Online:Literatur-EmpfehlungenDie zehn wichtigsten […]

Zygmunt Klukowski: Tagebuch aus den Jahren der Okkupation 1939–1944 – Rezensionen

Zygmunt Klukowski Tagebuch aus den Jahren der Okkupation 1939–1944 Herausgegeben von Christine Glauning und Ewelina Wanke ISBN: 978-3-86331-244-2 | 584 Seiten | 29,90 € Polnische Ego-Dokumente zum Leben unter deutscher Besatzung (1939–1945). Rezension von Wolfram Meyer zu Uptrup, in: H-Soz-Kult, 23. Juni 2023 Rezension von Stephan Stach, in: Einsicht. Bulletin des Fritz Bauer Instituts, Ausgabe […]

VerVolkt. Katalog zur Ausstellung – Rezension

VerVolkt Katalog zur Ausstellung Regina Gropper/Leo Hiemer Herausgeber: Stadt Memmingen / Stadtmuseum Memmingen ISBN: 978-3-86331-699-0 | 244 Seiten | 24,– Euro Memmingen Wie das Allgäu seine Nazi-Vergangenheit aufarbeitet Das Projekt “VerVolkt” beschäftigt sich auch mit der Gegenwart, denn das Phänomen ist in Memmingen leider kein vergangenes. sueddeutsche.de, 5. Juni 2023

Sebastian Justke: Ein ehrbarer Kaufmann? – Rezension

Sebastian Justke Ein ehrbarer Kaufmann? Albert Schäfer, sein Unternehmen und die Stadt Hamburg 1933–1956 Forum Zeitgeschichte 30 ISBN: 978-3-86331-687-7 | 261 Seiten | 24,– Euro „Er hat enorm vom Krieg profitiert“ Noch 2015 jubelte der NDR, der Gummi-Unternehmer Albert Schäfer habe 1945 Hamburg gerettet. Sebastian Justke hat das Bild des einstigen Handelskammer-Präses korrigiert Interview von […]

Ernst Reuß: Endzeit und Neubeginn – Rezensionen

Ernst Reuß Endzeit und Neubeginn Berliner Nachkriegsgeschichten ISBN: 978-3-86331-635-8 | 282 Seiten | 24,– € Die geteilte Stadt nach dem Zweiten Weltkrieg Berlin in Trüm­mern und was man damit macht Von Martin Rath, in: LTO (Legal Tribune Online), 20. August 2023 Der falsche Staatsanwalt Ernst Reuß hat Kriminalfälle aus der Nachkriegszeit gesammelt Von Frank-Rainer Schurich, […]