Ausgewiesen.Cover
Download cover Inhaltsverzeichnis Juli 2018 ISBN:
978-3-86331-739-3
288 Seiten

Ausgewiesen! Berlin, 28. 10. 1938

Die Geschichte der „Polenaktion“ (E-Book)
16.00 

Herausgegeben von Alina Bothe und Gertrud Pickhan
unter Mitarbeit von Christine Meibeck

„Polnische Juden unter Einsatz von Schusswaffen über die Grenze gezwungen“, so fasste die englische Presse am 30. Oktober 1938 Ereignisse des vorangegangenen Wochenendes in Deutschland zusammen. Während der ersten Massendeportation im Nationalsozialismus wurden mehr als 17 000 Jüdinnen und Juden polnischer Staatsangehörigkeit binnen weniger Stunden gewaltsam aus dem Deutschen Reich nach Polen verschleppt. Heute ist die „Polenaktion“, eine bis dahin beispiellose Verfolgungsmaßnahme, weitgehend in Vergessenheit geraten. Der Band zeichnet die Lebenswege von 15 Berliner Familien nach. Essays erläutern den historischen Hintergrund.

Uwe Rada, Ausstellung erinnert an „Polenaktion“. Die vergessene Abschiebung, in: taz, 18. Juli 2018

Felix Ackermann: Ausstellung zur „Polenaktion“: Sie bauten sich eine eigene Stadt, in: FAZ, 31. Juli 2018

Buchbesprechung von Sabine Lueken in: https://www.jungewelt.de [6. August 2018]

Christine Schmitt: „Wie Kriminelle wurden wir behandelt“. Eine Sonderausstellung thematisiert die „Polenaktion“ – mit bisher unbekanntem Material, in: Jüdische Allgemeine, 16. August 2018

Rezension von Ernst Reuß, in: Neues Deutschland, 9.10.2018

Einen Beitrag zur „Polenaktion“ hat das ZDF | frontal 21 am 23.10.2018 ausgestrahlt, er ist in der Mediathek verfügbar.

Beitrag zur „Polenaktion“: Armin Fuhrer: Ende Oktober 1938. Massendeportationen über Nacht: So unmenschlich war Hitlers „Polenaktion“, in: Focus Online, 30. Oktober 2018

Ein Beitrag zum Thema erschien am 29. Oktober 2018 auch bei Spiegel Online: Rund 17.000 Juden wurden vor 80 Jahren über Nacht verhaftet und brutal ins Niemandsland an der polnischen Grenze gescheucht, kurz vor den Novemberpogromen. Beide Nazi-Exzesse sind eng verknüpft. Von Hans-Peter Föhrding

Eine einstündige Sendung widmete rbb-Kulturradio dem Thema: Sa 27. Oktober 2018 | 17:04 Uhr. Dossier: „Sie kamen um 5 Uhr in der Früh“. Wissenschaftlerinnen erforschen die Geschichte der Ausweisung polnischer Juden 1938. Von Marie Wildermann

Rezension von Peter Nowak, in: Telepolis, 1. November 2018

Vor 80 Jahren: „Ausgewiesen! Berlin, 28. 10. 1938. Die Geschichte der ‚Polenaktion‘“
Kolumne von Peter Nowak, in: Jungle World 2018/45, 8.11.2018