Malkès‚ Simon


Malkès_Cover
Simon Malkès

Der Gerechte aus der Wehrmacht

Das Überleben der Familie Malkes in Wilna und die Suche nach Karl Plagge
16.00 

Publikationen der Gedenkstätte Stille Helden, Band 4

Karl Plagge wird 1941 nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion ins litauische Wilna versetzt, um dort einen Heereskraftfahrpark (HKP) aufzubauen und zu leiten. Als er Zeuge von Massenerschießungen wird, will er die Verbrechen an Juden nicht tatenlos hinnehmen. Vor der Räumung des Ghettos im Herbst 1943 kann Plagge bei der SS die Einrichtung eines separaten Lagers für seine Zwangsarbeiter durchsetzen. Er schützt die über 1000 Insassen, darunter den 15-jährigen Simon Malkes und dessen Vater, so gut er kann. Vor der Räumung des Lagers warnt Plagge die beiden; sie können sich verstecken und überleben.

Download cover Inhaltsverzeichnis Mai 2014 ISBN:
978-3-86331-185-8
144 Seiten