Laudert‚ Gerd


us_schoelmerich_druck.indd
Gerd Laudert

Der rote Doktor

Arzt, Kommunist, Antistalinist, Autor. Joseph Schölmerich (1913–1995)
24.00 

Im August 1944 wird der Arzt Joseph Schölmerich, der dem kommunistischen Widerstand angehörte, vom Volksgerichtshof zu einer mehrmonatigen Haftstrafe verurteilt. Als Funktionär im Gesundheitswesen der SBZ/DDR gerät er 1949 ins Visier des NKWD und wird nach Workuta deportiert. Nach seiner Entlassung kehrt er 1954 an seinen Geburtsort Kasbach am Rhein zurück. Er engagiert sich zusammen mit anderen Dissidenten und DDR-Flüchtlingen wie Wolfgang Leonhard und Hermann Weber für einen „dritten Weg“ jenseits von stalinistischem Kommunismus und westlichem Kapitalismus. In den 1970er-Jahren tritt „der rote Doktor“ als radikaler Kritiker des westdeutschen Gesundheitssystems hervor und wird von der etablierten Ärzteschaft als „kommunistischer Propagandahetzer“ diffamiert. Gerd Laudert hat für seine Biografie neue Quellen entdeckt und Zeitzeugen befragt. Eindrucksvoll schildert er das wechselvolle Leben des heute fast vergessenen Arztes, Aktivisten und Autors.

Download cover Inhaltsverzeichnis Oktober 2019 ISBN:
978-3-86331-494-1
256 Seiten