Herbeck‚ Ulrich


Herbeck_Feindbild
Ulrich Herbeck

Das Feindbild vom „jüdischen Bolschewiken“

Zur Geschichte des russischen Antisemitismus vor und während der Russischen Revolution
24.00 

Antisemitismus spielte in der russischen Gesellschaft während der Revolution von 1917 und im anschließenden Bürgerkrieg eine bedeutende und bislang weitgehend unterschätzte Rolle. Eine Folge seiner massiven Verbreitung in diesen Jahren waren antijüdische Pogrome mit vermutlich 150 000 bis 200 000 Toten. Das Feindbild vom Judäobolschewismus stellte dabei den wichtigsten zeitgenössischen Bezugsrahmen des Antisemitismus dar.
Die Studie untersucht die Vorbedingungen für die Entstehung des antijüdischen Feindbildes im spätzaristischen Russland, fragt nach dem historisch Neuen am Judäobolschewismus und bietet eine Kontextualisierung bezogen auf Bürgerkriegskonflikte, Trägerschichten und ideologische Exponenten.

Download cover Inhaltsverzeichnis September 2009 ISBN:
978-3-940938-49-7
480 Seiten