Eisner‚ Kurt


us_eisner_5_mors_immortalis_entwurf.indd
Kurt Eisner

Mors Immortalis

Stimmungen, Szenen und Phantasien aus dem großen Kriege
19.00 

Herausgeben von Sophia Ebert, Frank Jacob, Cornelia Baddack und Doreen Pöschl

Kurt Eisner Studien, Band 5

Der Dramenzyklus Mors Immortalis zeigt eine bislang kaum bekannte Facette des Journalisten und Politikers Kurt Eisner. Die vier Einakter Taglied, Die Egypterin, Der Fernschreiber und Der Ifrit entstanden in den Jahren 1917 und 1918. Mit expressionistischer Emphase kritisieren sie die Zustände in dem vom Ersten Weltkrieg erschütterten Deutschen Kaiserreich. Sie dokumentieren nicht nur Eisners Vielseitigkeit als Schriftsteller, sie sind aus kulturhistorischer Sicht auch bedeutende Zeugnisse eines politisch aktiven, humanistisch motivierten Zeittheaters.

Download cover Inhaltsverzeichnis März 2019 ISBN:
978-386331-462-0
172 Seiten

Eisner website
Kurt Eisner

Arbeiter-Feuilleton

Band 1: 1909–1911
19.00 

Kurt Eisner-Studien, Band 2

Ediert, eingeleitet und herausgegeben von Swen Steinberg, Frank Jacob, Cornelia Baddack, Sophia Ebert und Doreen Pöschl

Zwischen Dezember 1909 und Mai 1917 stellte Kurt Eisner eigene Artikel und die Texte befreundeter Autorinnen und Autoren in seinem „Arbeiter-Feuilleton“ zusammen und schickte sie an die Redaktionen vorrangig sozialdemokratischer Zeitungen. Eisner kritisierte in diesen Feuilletons soziale Missstände, er kommentierte das politische Tagesgeschehen oder die deutsche Außenpolitik und legte zudem politische Karikaturen historischer oder regierender Staatsmänner sowie des aktuellen Pressebetriebs vor. Eine Auswahl dieser reichhaltigen journalistischen Arbeiten wird in diesem und zwei weiteren Bänden der Kurt Eisner-Studien erstmals einem breiten Publikum zugänglich gemacht.

Download cover Inhaltsverzeichnis April 2018 ISBN:
978-3-86331-389-0
188 Seiten