Ausgewiesen! Berlin, 28.10.1938 ( 19.09.2018 )


Ausgewiesen! Berlin, 28.10.1938
Die Geschichte der „Polenaktion“

Herausgegeben von Alina Bothe und Gertrud Pickhan
unter Mitarbeit von Christine Meibeck

Uwe Rada, Ausstellung erinnert an „Polenaktion“. Die vergessene Abschiebung, in: taz, 18. Juli 2018

Felix Ackermann: Ausstellung zur „Polenaktion“: Sie bauten sich eine eigene Stadt, in: FAZ, 31. Juli 2018

Buchbesprechung von Sabine Lueken in: https://www.jungewelt.de [6. August 2018]

Christine Schmitt: „Wie Kriminelle wurden wir behandelt“. Eine Sonderausstellung thematisiert die „Polenaktion“ – mit bisher unbekanntem Material, in: Jüdische Allgemeine, 16. August 2018

Rezension von Ernst Reuß, in: Neues Deutschland, 9.10.2018

Einen Beitrag zur „Polenaktion“ hat das ZDF | frontal 21 am 23.10.2018 ausgestrahlt, er ist in der Mediathek verfügbar.

Beitrag zur „Polenaktion“: Armin Fuhrer: Ende Oktober 1938. Massendeportationen über Nacht: So unmenschlich war Hitlers „Polenaktion“, in: Focus Online, 30. Oktober 2018

Ein Beitrag zum Thema erschien am 29. Oktober 2018 auch bei Spiegel Online: Rund 17.000 Juden wurden vor 80 Jahren über Nacht verhaftet und brutal ins Niemandsland an der polnischen Grenze gescheucht, kurz vor den Novemberpogromen. Beide Nazi-Exzesse sind eng verknüpft. Von Hans-Peter Föhrding

Eine einstündige Sendung widmete rbb-Kulturradio dem Thema: Samstag, 27. Oktober 2018 | 17:04 Uhr. Dossier: „Sie kamen um 5 Uhr in der Früh“. Wissenschaftlerinnen erforschen die Geschichte der Ausweisung polnischer Juden 1938. Von Marie Wildermann

Rezension von Peter Nowak, in: Telepolis, 1. November 2018

Vor 80 Jahren: „Ausgewiesen! Berlin, 28. 10. 1938. Die Geschichte der ‚Polenaktion‘“
Kolumne von Peter Nowak, in: Jungle World 2018/45, 8.11.2018

Buchbesprechung von Sabine Lueken in: https://www.jungewelt.de [6. August 2018]

Rezension von Andrea Rudorff, in: H-Soz-Kult, 30. November 2018

 

Ausgewiesen.Cover